fehlerhafte Fruchtanlage, die meist sehr frühzeitig abstirbt; vgl. Windei

Im Ultraschall zeigt sich zwar eine Fruchthöhle, in der aber keine Embryonalanlage und kein Dottersack zu finden ist. Meist kommt es frühzeitig zum Verlust der Fruchtanlage. Es resultiert ein Frühabort mit Einsetzen von Blutungen in den ersten 5-6 (bis 8) SSW. Eine Ausschabung (Curettage) ist nur selten z. B. bei stärkeren Blutungen oder Infektionen (Fieber!) erforderlich. Gründe für ein Abortivei sind Chromosomenstörungen, Infektionen, ionisierende Strahlung sowie Medikamente.