Syndrom mit einem zusätzlichen X-Chromosom. Der Karyotyp lautet 47 XXX. Im Englischen auch als super female syndrome bezeichnet. Im Prinzip handelt es sich um eine Form der Trisomie mit fehlender Teilung der X-Chromosomen in der Reifeteilung (Meiose).

Es handelt sich genotypisch wie phänotypisch um weibliche Individuen. Teilweise besteht Infertilität wegen nicht oder nur teilweise ausgeprägter Geschlechtsanlagen. Oft besteht eine deutliche Intelligenzminderung. Herzfehler und weitere Anomalien (ZNS, Magen-Darm-Trakt, Nieren, Skelettsystem) sind häufig. Gelegentlich bestehen Krampfanfälle. Männliche Nachkommen fertiler Triplo-X-Frauen haben oft ein sog. Klinefelter-Syndrom (47 XXY; männlich).