vgl. Eihaut, Amnionhülle; umgibt als dünne, durchscheinende aber straffe Membran den Embryo/ Fetus und enthält das Fruchtwasser; Lebensraum des Ungeborenen.

Dient als Schutz gegenüber Verlust des Fruchtwassers, Infektionen und Wärmeverlust. Unter Wehentätigkeit bzw. der Geburt reißen die Eihäute ein (Blasensprung). Manchmal eröffnet man die Fruchtblase gezielt (Amniotomie) um einen Geburtsfortschritt zu erzielen oder diagnostische Schritte einzuleiten (Beurteilung der Farbe Fruchtwassers, Mikroblutuntersuchung (MBU).