die dritte Untersuchung im Leben des Neugeborenen findet zwischen der 4. und 6. Lebenswoche statt und fällt damit noch in die Zeit des Wochenbettes, weshalb sie in diesem Zusammenhang erläutert wird, während die weiteren Untersuchungen U4 – U 11 sowie J1 und J2 definitiv in den Bereich Kinderheilkunde gehören und auf entsprechenden Webseiten abgefragt werden können.

In erster Linie wird die neurologische Entwicklung bzw. das Reflexmuster des Säuglings im Rahmen der U3 überprüft. Neben den üblichen Messungen wie Körpergröße, Umfänge und Gewicht erfolgt eine Überprüfung auf Hüftdysplasie ggf. mit einer Ultraschallkontrolle beider Hüftgelenke. Soweit noch nicht erfolgt, wird nochmals Blut auf etwaige Stoffwechselerkrankungen untersucht. Die Eltern werden hinsichtlich Ess- und Stuhlgewohnheiten sowie über mögliche Allergien befragt.

Bei der U3 erfolgt zudem eine Impfberatung hinsichtlich Rotaviren, Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Kinderlähmung, Hämophilus influenzae Typ B (HiB) und Pneumokkokken, Impfungen die laut der ständigen Impfkommission (STIKO) ab der 9. Lebenswoche empfohlen werden.