Spirale, engl. intrauterine device (IUD). Es kommt immer wieder vor, dass eine Schwangerschaft sich trotz liegendem Intrauterinpessar einnistet. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um eine Kupfer- oder Hormonspirale handelt.

Das Management einer Schwangerschaft bei liegendem Intrauterinpessar ist nicht ganz einfach. Prinzipiell sollte die Spirale sofern dies einfach gelingt so früh wie möglich entfernt, sprich gezogen werden. Nachdem durch die Entfernung auch die Schwangerschaft verloren gehen kann, muss das Vorgehen im Einzelfall geprüft werden. Nach einer vaginalen Ultraschalluntersuchung kann die Position der Schwangerschaft und die der Spirale gut beurteilt werden. Ist das IUP bereits in das untere Uterinsegment disloziert, kann die Entfernung leicht durchgeführt werden. Anders stellt sich das Vorgehen dar, wenn sich das Pessar in unmittelbarem Kontakt zur Fruchthöhle befindet. In solchen Fällen kann die Spirale belassen werden. Sie wird später mit dem Kind/ der Plazenta geboren!
Das liegende Intrauterinpessar ist ein Schwangerschaftsrisiko, diese bitte entsprechend im Mutterpass dokumentieren!