arterieller Gefäßkurzschluss im fetalen Kreislauf; zwischen den großen Arterien (Aorta/ Pulmonalarterie) besteht ein Kurzschluss (Shunt), der das sauerstoffreiche Blut unter Umgehung der Lungen direkt in den großen Kreislauf führt. Ein Umweg über die Lungen wäre nicht sinnvoll, da im Mutterleib keine Lungenatmung stattfindet. Zudem sind die Lungen mit Wasser gefüllt, der Druck entsprechend hoch. Der Ductus arteriosus ist ein auf arterieller Ebene bestehender Umgehungskreislauf, der sich aufgrund der sich verändernden Druckverhältnisse unter Sauerstoffaufnahme aus den Lungen wenige Stunden bis Tage nach der Geburt spontan verschließt.