speziell ausgebildete Schicht der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) nach Eintritt einer Schwangerschaft; überzieht je nach Phase der Schwangerschaft das eingenistete Ei, trennt die Uterusmuskulatur vom Eipol bzw. kleidet die Gebärmutterhöhle aus. Wird nach der Entbindung mit der Plazenta und den Eihäuten abgestoßen.