die Lebensfähigkeit eines ungeborenen Kindes beginnt in der Fetalphase ab mindestens 22 bzw. 23 kpl. Schwangerschaftswochen und ist in erster Linie abhängig von der Reife der Lungen bzw. der Ausbildung und Reifungszustand der Lungenbläschen (Alveolen). Ohne diese Lungenstrukturen ist eine Beatmung bzw. ein Gasaustausch nicht oder nur erschwert möglich. Bei dauerhaft fehlender oder nur ungenügender Sauerstoffversorgung werden lebenswichtige Organe wie das Gehirn, die Nieren oder der Magen-Darm-Trakt nicht ausreichend versorgt. Dadurch kommt es zu möglicherweise massiven, irreparablen Schädigungen dieser zentralen Organe aber auch anderer Organstrukturen mit der Folge bleibender Beeinträchtigung oder sogar Versterben des Kindes.