vgl. Abstillen; Hemmung der Milchbildung; durch unterschiedliche Maßnahmen wie Medikamente, lokale Kälteanwendung an der Brust, Verringern der täglichen Trinkmenge bzw. Verwendung bestimmter Tees (Salbei, Pfefferminze), seltenerem Anlegen des Kindes kann die Milchbildung reduziert und schließlich beendet werden.

Man unterscheidet ein primäres von einem sekundären Abstillen. Primär bedeutet, dass die Milchbildung sofort nach der Geburt des Kindes unterdrückt wird, damit ein sog. Milcheinschuss weitestgehend ausbleibt. Von sekundärem Abstillen spricht man, wenn die Milchbildung über einen gewissen Zeitraum erfolgt ist, dann aber beendet werden soll oder manchmal auch muss.