Uteruskompressionsnaht; seit 1997 eingesetzte, klassische Form der Naht (Hosenträger-Naht) an der Gebärmutter zur Blutstillung sonst nicht zu beherrschender Uterusblutungen; dient der Tamponade der Plazentahaftfläche und anderer Uterusgefäße.