Eihautstrangbildung, die unter Umständen durch Abschnürung von Körperteilen (häufig Extremitäten) zu nicht unerheblichen und komplexen Fehlbildungen beim Kind führen (z.B. Fehlen von Fingern oder Fingergliedern oder der Hand, des Fußes oder ganzer Extremitäten, ggf. ausgedehnte Bauchwanddefekte, Gesichtsfehlbildungen).