Ausbleiben der Regelblutung, meist im Sinne einer sog. sekundären Amenorrhoe; das bedeutet, dass die Menstruationsblutung nach bisher regelmäßigem Auftreten ausbleibt oder nur abgeschwächt stattfindet. Oft erstes Anzeichen für eine Schwangerschaft; gilt allerdings als unsicheres Schwangerschaftszeichen; das Ausbleiben der Regelblutung ist demnach allenfalls ein Hinweis jedoch kein Beweis für eine Schwangerschaft.
Der sichere Nachweis erfolgt über einen Schwangerschaftstest und den nachfolgenden Ultraschall; eine Schwangerschaft gilt als sicher intakt, wenn der Embryo mit positiver Herzaktion im Ultraschall in der Gebärmutter nachgewiesen werden kann (etwa 6 komplette Wochen nach letzter Menstruation). Umgekehrt bedeutet das Eintreten der Regelblutung nicht automatisch, dass eine Schwangerschaft definitiv auszuschließen ist.